Über Kaffee & Kapital

Martin Oetting

Mein Name ist Martin Oetting. Ich bemühe mich auf diesen Seiten ein Verständnis dafür zu entwickeln, warum in Deutschland und der Welt im Jahr 2016 ein so großes Unbehagen über die politischen und insbesondere sozialpolitischen Zustände entstanden ist, und was wir tun können, um dem entgegen zu wirken.

Meine Motivation und die Entstehungsgeschichte dieses Blogs habe ich in einem ersten Posting Ende November 2016 unter dem Titel „Das Große Unbehagen“ etwas ausführlicher zu erläutern versucht. Ein erstes Zwischenfazit dazu, wie die ersten drei Monaten verlaufen sind, habe ich Anfang März 2017 veröffentlicht.

Ein besonderer Dank gilt Ulf Schmidt, dem Postdramatiker, ohne dessen Unterstützung und Anregung dieses Projekt sicher nicht entstanden wäre und nicht funktionieren würde.

Dieses Blog soll ein Ort des konstruktiven Austausches zu und Nachdenkens über wichtige Fragen unserer Zeit sein, und ein Projekt, das Verständnis und Sachlichkeit fördert. Damit ist auch klargestellt, wie ich bei der Moderation von Kommentaren verfahren werde.

Kaffee & Kapital in den sozialen Netzwerken: